Decolonization and Postcolonialism in Halle!!

What does Decolonization mean ? How is decolonization related to the great regression of opinions, visions, and political proposals around the world ? What does decolonization mean in the current political atmosphere? we Shared part of @Achille Mbembe Speech – he was part of Roundtable event – about Public Debate Decolonization it was on 14. November 2018 in Halle Universitätsplatz. The roundtable debate engages representatives from both the opera and the university in dialogue with Achille Mbembe. We had an interview with @Nora Al-Badri the multi-disciplinary artist to tell us more about The Other Nefertiti (2016) and  the public release of a high-res 3D data file of the Nefertiti Bust and  digitisation and the decolonisation.

In local level,  we relised that many people from Halle do not know that much about the traces of colonial history in the town. Halle postkolonial facebook group answered our questions and told us more information.

 

How I grew up with music

When I grew up and lived in a country which is  very traditional and oriental you always want to know new things like movies to watch, new placeses to go, new people to meet, and new type of music to listen. That is how I was.

This is the my story how I changed and grew up with music over the years in Iran.

 

 

Yallah!? Über die Balkanroute. Und dann?

Aus Anlass der Ausstellung „yallah!? Über die Balkanroute“ haben wir uns mit Gästen im Studio darüber unterhalten, wie sehen sie heute, drei Jahre später, die Situation von Geflüchteten in Halle. Welche Unterstützungsangebote gibt es (noch)? Welche Herausforderungen, Probleme, aber auch Wünsche haben sie für die Zukunft? Und welchen Bedarf an Unterstützung gibt es aktuell?
Mit dabei im Gespräch waren Abir, Julia Burghardt vom Welcome-Treff, Franziska Günther vom Frauencafe „CarIMa“und eine Macherin der Ausstellung.

Die Sendung ist auf Deutsch und teilweise auf Arabisch und Englisch.
Die Ausstellung ist noch bis zum 24.11.2018 im Foyer des Elisabethkrankenhauses zu sehen.

WELCOME-Treff
Waisenhausring 2 /06108 Halle (Saale)
Website

„CarIMa – Unterstützung von Frauen mit Fluchterfahrung“
Malteser Hilfsdienst e.V. / Reideburger Str. 29 / 06112 Halle (Saale)
Kontakt: franziska.guenther@malteser.org 
Web Website

European volunteers on Air

Are there any free / community radios in other european countries and beyond? How to reach and listen to underground music for example in Egypt? What kind of political and social movements are existing in Russia, France or Italy and what is the current political situation? What about the women and LGBT movement in countries like Ukraine and Macedonia ?

Today we had a lot of visitors in Radio Corax and in the studio: a group of around twenty young people, doing EVS (European Voluntary Service ) in Germany where live on Air with us. The EVS is a  program for young people from abroad between 18 and 30 years old.

The show is in English.

 

Pink October : شهر التوعية بسرطان الثدي

إنه المرض الأكثر رعبا لكلّ النساء

ومازالت أعداد المصابات به بتزايد مستمر كل عام في كل أنحاء العالم , ولذلك خصص شهر أكتوبر للتوعية ودعم النساء المصابات بمرض سرطان الثدي .

ماهو سرطان الثدي ؟

ما الأسباب المساعدة على الإصابة به ؟

ما وسائل الكشف المبكر عنه ؟

كيف يتمّ العلاج ؟وما هي نسب الشفاء؟

كلّ هذه الأسئلة وغيرها سنناقشها في حلقتنا مع ضيفتنا حنان المختصة بالعلوم الطبية التطبيقية في مجال الصحة العامة

الحلقة سوف تكون بالعربي وبالألماني.

Es ist die Krankheit, vor der sich jede Frau wohl am meisten fürchtet. Die Anzahl der Neuerkrankungen an Brutskrebs steigt weltweit jedes Jahr kontinuierlich an. Anlässlich des Brustkrebsmonats Oktober möchten wir die Aufklärung und Vorbeugung hinsichtlich dieser Krebserkrankung ins Bewusstsein unserer Zuhörer/Innen bringen.

Was ist Brustkrebs genau ?
Was sind die Ursachen für die Erkrankung?
Welche Möglichkeiten zur Früherkennung gibt es ?
Wie sieht die Therapie aus und wie hoch sind die Chancen auf Heilung ?

Diese Fragen und viele mehr werden wir in unserer Sendung mit unserem Gast Hanan besprechen. Hanan hat angewandte Gesundheitswissenschaften studiert und kann uns vieles über das Thema erzählen.

Die Sendung ist auf Arabisch und Deutsch.

Radio-Feature „Zu Hause im Transit“ جلسة حوار- العيش في محطة العبور

 

Hier  könnt unsere Live Sendung aus Rötha vom 13.10. aus Leipzig-Rötha hören und noch mehr Informationen darüber erfahren.

للاستماع للحلقة التي تم عرضها مسبقا في تاريخ 13.10.2018 تحت الرابط

Zuhause im Transit / العيش في محطة العبور

read more about our last visit to Rötha in 26.11.2018 :

لقراءة المزيد عن زيارتنا الختامية لمشروع الحنين للوطن تجدونها في الرابط

HOME SICK HOME – Projektreihe endet in Rötha

Magal de Touba 2018

Cette émission, présente un programme religieux et annuel. Célébrée au Sénégal , et cette année est la 123 ième édition.

C’est le magal de touba qui célèbre le départ en exil de Serigne Touba.

Die folgende Sendung stellt ein sich jährlich wiederholendes religiöses Fest vor. Es wir im Senegal gefeiert und wiederholt sich dieses Jahr das 123te Mal. Der Name des Festes ist Magal de Touba. Es zelebriert den Aufbruch des Serigne Touba in sein Exil.

 

 

Zuhause im Transit / العيش في محطة العبور

Wie fühlt es sich an, neu in einer Gegend zu sein ohne zu wissen, ob man bleibt oder wieder geht? Kann eine Zwischenstation ein Zuhause sein? Wie lebt es sich als Geflüchteter im ländlichen Raum? In Rötha?

In der Sondersendung am 13.10.18 haben wir im Rahmen des Kunstprojekts „Home sick home“ das Bürgerbüro in Rötha (Landkreis Leipzig) zum Live-Radio-Studio umgenutzt.
Die zweisprachige Sendung mit arabischer und persischer Live-Musik versammelte arabische und deutsche Stimmen zum Thema „Zuhause im Transit“ und zu der Lebenssituation von geflüchteten Menschen in Gemeinschaftsunterkünften, wie z.B. in Rötha, wo eine vermeintliche Zwischenstation zum perspektivlosen Daueraufenthalt werden kann.

Zu Gast und zur offenen Diskussion waren der Bügermeister Röthas, Stephan Eichhorn, Carolin Münch von Bon Courage e.V. und Mandy Gehrt von Kulturbahnhof e.V. mit dabei. Die Sendung wurde live on Air auf Corax gesendet und über einen außenstehenden Lautsprecher auch unmittelbar in den Stadtraum übertragen.

Die Sendung ist auf Arabisch und Deutsch. Sie wir noch einmal im Rahmen der Abschlußveranstaltung von „Home sick home“ am 27.10.18 in Rötha zu hören sein und am 1.11.18 on Air bei Common Voices.

يا ترى كيف يكون الشعور العيش في مكان دون العلم فيما إذا هناك فرصة للبقاء أم تُجب المغادرة فيما بعد. هل يمكن لمحطة عبور أن تكون مثوى؟ كيف يكون العيش كلاجئ في مناطق ريفية مثل بلدة روتا؟

بتاريخ 13. أكتوبر 2018 قمنا بتحويل مكتب شؤون المواطنين في بلدة روتا(محيط لايبزيغ) إلى استوديو إذاعي وأجرينا حينها بث لحلقة غير اعتيادية في نطاق المشروع الفني „Home Sick Home“ وكان عنوان الحلقة هو العيش في محطة عبور. حيث كانت الحلقة باللغة العربية والألمانية وجمعنا فيها أصوات وآراء عدة حول الظروف التي يعاني منها اللاجئين في المآوى الجماعية الخاصة باللاجئين مثل مأوى اللاجئين الموجود في بلدة روتا. ما كان من المفترض أن يكون محطة عبور وجيزة أصبح مكان للعيش لفترة طويلة دون تطلع أيجابي نحو تطورٍ ما قد يحدث.

استضفنا في الحلقة رئيس بلدية روتا السيد شتيفان أيشهورن، وكارولين ميونش من جمعية بون كوراج، وماندي غيرت من جمعية كولتور بانهوف. تم بث الحلقة بشكل مباشر عبر إذاعة كوراكس ومن خلال وضع مضخم صوت خارج مكتب المواطنين مكنّا المارة في الشارع من سماع الحلقة.

الحلقة باللغتين العربية والألمانية وسوف يتم بثها مجددا كإعادة بتاريخ 27 من شهر أكتوبر 2018 في مدينة روتا ضمن الفعاليات الختامية لمشروع „Home Sick Home“. وفي الأول من شهر نوفمبر سوف يتم بثها ضمن برنامج كومون فويسس على إذاعة كوراكس.

Website: Kulturbahnhof – Home Sick Home 

مقالة Artikel in der LVZ : Home sick home: Ende in Kitzscher – Beginn in Rötha

أصوات من مدينتي روتا وكيمنيتس Stimmen aus Rötha und Chemnitz

In der Sendung von heute haben wir zwei Stimmen aus der Gemeinschaftsunterkunft in Rötha gehört. Sie berichteten uns wie die Situation vor Ort ist und mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben. Dies versuchten wir mit dem Leben von Geflüchteten zu vergleichen, die nicht so abgeschottet leben müssen und in größeren Städten leben.  Im übrigen wird am 01. November eine gesamte Sendung zu der Problematik in Rötha nochmal ausgestrahlt. Außerdem sprachen wir mit Jörg vom freien Radio „Radio T“  in Chemnitz über die Ereignisse der letzten Woche, die dort statt gefunden haben.

Die Sendung ist auf Arabisch und Deutsch.

أعزاؤنا أصدقاء كومون فويسس، في حلقتنا اليوم نستمع لأصوات من مدينة روتا الصغيرة. الأصوات من أشخاص يعيشون في ملجأ جماعي للاجئين في روتا. حيث خبرونا عن الأوضاع هناك وحاولنا أن نقارن أوضاعهم بأوضاع لاجئين يعيشون في مدن كبيرة. في الأول من شهر نوفمبر سوف نبث حلقة كاملة عن مدينة روتا. بالإضافة إلى ذلك قمنا بعمل مقابلة مع شخص من إذاعة حرة في مدينة كيمنيتس وتحدثنا حول الأوضاع التي شهدتها المدينة في ألاسابيع والأشهر الماضية.

الحلقة باللغة العربية والألمانية

Website : Kulturbahnhof – Home Sick Home 

مقالة Artikel in der LVZ : Home sick home: Ende in Kitzscher – Beginn in Rötha

 

Freiwilligendienst bei Common Voices Radio / Voluntary service with Common Voices Radio

Das mehrsprachige Radio-Projekt „Common Voices Radio“ sucht ab November 2018 Verstärkung! Gemeinsam mit Radio Corax und der Freiwilligenagentur bieten wir eine Stelle für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an.
The multilingual radio project „Common Voices Radio“ is looking for your support, starting from november 2018. Together with Radio Corax and the Freiwilligenagentur we offer a voluntary service for people with migration biography in the frame of the Bundesfreiwilligendienst.
[the full English text you find below the German text]
Common Voices Radio:Common Voices ist eine mehrsprachige Radiosendung von Geflüchteten und MigrantInnen in Halle und Umgebung. Die etwa 15 Redaktionsmitglieder bringen Fragen, Themen und Probleme ins Radio, die für Geflüchtete wichtig sind. Gemeinsam wollen sie Radio als Brücke für ein verständnisvolleres Miteinander nutzen. Die Sendung läuft immer donnerstags, 16:10 bis 18 Uhr auf Radio Corax 95.9 FM oder im live stream unter www.radiocorax.de.Aufgaben:Während des Freiwilligendienstes arbeitest Du mit den grundlegenden Techniken des Radiomachens: Interviewführung, Sendeplanung, Themenfindung, Moderation, Archivierung und Online Veröffentlichung. Außerdem soll das Common Voices Projekt organisatorisch unterstützt werden. Ein weiterer Teil der Aufgabe besteht in der Unterstützung der Redaktionsmitglieder von Common Voices beim Radiomachen.

Voraussetzungen:

  • Du bist ein Mensch mit Flucht- oder Migrationsgeschichte.
  • Du solltest Deutsch und/oder Englisch sprechen können, und
  • journalistische Erfahrungen und/oder Medienkompetenzen, bestenfalls schon Radioerfahrung, mitbringen.
  • Die Arbeit bei Common Voices und bei Radio Corax erfordert eine große Offenheit gegenüber anderen Menschen und Sprachen und die Bereitschaft selbstständig und selbstorganisiert zu arbeiten.
  • Darüber hinaus freuen wir uns über Interesse an gesellschaftlichen Prozessen und journalistischer Arbeit.
  • Der Bundesfreiwilligendienst kann ab 01. November 2018 beginnen – der genaue Zeitpunkt ist verhandelbar. Der Dienst dauert in der Regel 12 Monate und findet in Halle/Saale statt. Du erhältst für die Arbeit ein Taschengeld. 
  • Schreib uns eine Email, falls Du Interesse hast bitte bis Mittwoch, 24. Oktober 2018 an common-voices@radiocorax.de.

Mehr Infos: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/der-bundesfreiwilligendienst/oft-gestellte-fragen.html

 

***** ENGLISCH VERSION *****

Common Voices Radio:

Common Voices is a multilingual radio show made by refugees and migrants in Halle and surroundings. The editorial team of approximately 15 people pick up questions, issues and problems which are relevant for refugees and discuss them on air. Together they want to use the radio as a bridge in order to create a more sympathetic community. The show is broadcasted every thursday 4.10 – 6 p.m. on Radio Corax 95.9 FM or via live-stream: www.radiocorax.de.

Your tasks:

During the voluntary service you have the possibility to learn and to develope your radio experiences. You will conduct interviews, moderations, the planing of topics for the radio show, archiving and online publishing. Furthermore you support the Common Voices coordination team with organizational issues and the editorial team of Common Voices in the process of the preparation of radio shows and their broadcast.

Requirements:

  • You are a person with migration biography.
  • You should speak German and/or English.
  • You should bring journalistic interest, or even better – journalistic experiences and/or media skills in the field of radio production.
  • The work with Common Voices and Radio Corax also requires a high openness to other people and languages and the willingness to work independent and self organized.
  • The voluntary service can start from the beginning of November 2018 – the exact date is negotiable. The service regularly is for 12 month and takes place in Halle/Saale. You will be payed a pocket money. If you are interested to make radio with us, please email us till wednesday 24 October 2018: common-voices@radiocorax.de

More Information: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/der-bundesfreiwilligendienst/oft-gestellte-fragen.html

Multilingual Radio in Halle and surroundings / راديو متعدد اللغات لهالى والضواحي المجاورة / Une Radio multilingue pour Halle et ses alentours / رادیو چند زبانه برای هاله و حومه / Mehrsprachiges Radio für Halle und Umgebung