Tag der Muttersprache: Verbot und Beschränkungen der kurdischen Sprache

Heute haben wir anlässlich des 21. Februar, dem Welttag der Muttersprache über Verbot der kurdischen Sprache in der Türkei, in Syrien und im Iran gesprochen. Zwischen der Sendung hört ihr die Stimme von Zahra Mohammadi, einer Aktivistin, die von der iranischen Justiz zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Ihr Verbrechen bestand darin, Kindern das Lesen und Schreiben auf Kurdisch beizubringen. Außerdem hört ihr ein Interview mit einem kurdischen Politiker und einem Menschenrechtler über die Aktuelle Situation in Kurdistan. Die heutige Sendung ist auf Deutsch, Kurdisch, Arabisch und Türkisch.
—————
Îro bi boneya 21ê Sibatê Roja Zimanê Dayikê ya Cîhanê me behsa qedexeyên li ser zimanê Kurdî li Tirkiye, Sûriye û Îranê kir. Di navbera weşanan de, hûnê dengê çalakvana Kurd Zahra Mihemedî guhdarî bikin ku ji aliyê dezgeha dadweriya Îranê ve bi 5 sal zîndanê hatiye sizakirin. Tometa wê hînkirina zarokan bi xwendin û nivîsandina bi zimanê kKurdî bû. Herwiha hûnê li ser rewşa niha ya Kurdistanê du hevpeyvînan bi siyasetmedarekî Kurd û çalakvcanekî mafên mirovan re bibihîzin. Bernameya îro bi zimanên Almanî, Kurdî, Erebî û Tirkî ye.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*