Archiv der Kategorie: Uncategorized

Niemand kann so von Flucht berichten wie die, die sie erlebt haben

von Radio Dreieckland

Warum ist es für Geflüchtete wichtig, Medien nicht nur zu nutzen und von ihnen zum Thema gemacht zu werden, sondern ihr eigenes Medium selbst zu machen? Das haben wir am Beispiel Radio mit geflüchteten Aktivist_innen aus selbstorganisierten Radioredaktionen diskutiert:

Common Voices wird kollektiv und mehrsprachig produziert und wöchentlich bei Radio Corax, dem freien Radio aus Halle, live gesendet und auch beim Refugee Radio Network (RRN) ausgestrahlt. Das RRN vernetzt diverse Initiativen von Geflüchteten, Kernstück ist dabei das selbstorganisierte 24-Stunden-Onlineradio, in dem eigene und Fremdproduktionen in vielen Sprachen laufen, aber auch die Kooperation mit Bürgerradios und freien Radios wie FSK in Hamburg, Radio Corax und anderen, welche die Produktionen des RRN auch über ihre Frequenzen ausstrahlen.

Es gibt ziemlich viele und ganz verschiedene Gründe, bei solchen Radioinitiativen mitzumachen. Darüber Auskunft gegeben haben Maryam F., Fatima A., Ousmane, Bassam Alhassan und Mohamad M. von Common Voices, Ahmed Nuur Ibrahim, der für das RRN die Sendung Somali Voices produziert, und Larry M. Macaulay, Gründer und Moderator beim RRN.

Radiocamp 2017

DAS RADIOCAMP IST EINE AKTION DER FREIEN RADIOS IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM.

Neben Radio-Fortbildungen aller Art steht daher die Vernetzung im Vordergrund. Auf dem Radiocamp lernst du Radiomenschen aus verschiedenen Redaktionsbereichen und jeden Alters kennen. Hier kannst du erfahren, wie es die Anderen machen, kannst Kontakte knüpfen und Kooperationen starten.

FREIE RADIOS SIND ORTE DER KRITISCHEN MEDIENKOMPETENZ

Das Workshop-Angebot reicht von Einstiegskursen bis hin zu experimentellen Formaten. Von hochpolitischen Debatten über verspielte Radiokunst und musikalische Höhenflüge bis zu grundlegendem journalistischen Handwerkszeug und Sprechtrainings ist alles vertreten. Ob Live-Sendung oder Podcasting: Hier kannst du lernen, was Radio alles kann.

REFUGEES WELCOME
Unterstützt die Netzwerke von Refugee-Sendungen im Freien Radio!

Seit 2014 sorgen Sendungen von geflüchteten Menschen in diversen Städten für dringend notwendige Informationszugänge für Geflüchtete auf Deutsch, Arabisch, Farsi/Dari, Englisch, Französisch und weitere Sprachen. Sie ermöglichen auch deutschen Hörer_innen vielfältige Einblicke in Erfahrungen, Nöte, Träume und politische Kämpfe von Geflüchteten in Deutschland und weltweit.
Auf dem jährlich stattfindenden Radiocamp der Freien Radios können sich die neuen Radiomachenden gegenseitig stärken und ermutigen, Wissen und Erfahrungen zu teilen und Synergien nutzen.

Da sich die meisten Geflüchteten noch im Asylverfahren befinden und nicht über die finanziellen Mittel für die Teilnahme am Radiocamp verfügen, brauchen wir eure Unterstützung!

Hier könnt ihr geflüchtete RadiomacherInnen unterstützen und spenden:

Hope Speaks Out

Listen to the show on BBC

Media headlines often fuel fear about refugees and amongst refugees. But what happens when refugees pick up the microphones and tell their own stories?

Refugee Radio Network, in the German city of Hamburg, is a project that is tapping the power of community radio stations and the internet to give voice to refugees from wherever they have come. Founder Larry Macaulay, a Nigerian refugee who fled Libya in 2011, says “Let it be diverse, multi-ethnic, universal, no barriers, no borders – that is what I believe. Just come express yourself in the way you can.”

Moaz, a 22-year-old Syrian from Damascus, says he got involved to challenge the discrimination he has experienced. “They think if you speak Arabic you are terrorist. Through our programmes we are trying to open the mind of the German people. To tell them – look these refugees they are not like what you see on your news. They are not animals. They are just normal persons – they eat like you, they work like you, they sleep like you. They are like you. They don’t come from the moon or another planet.”

Can this innovative radio project create better integration with German society and replace fear with hope?

Ein Ankommen ermöglichen – Spendenaufruf für Familie K

Das Medinetz Halle hat einen Spendenaufruf für Familie K veröffentlicht. Familie K gehört zu den TeilnehmerInnen der Common Voices.
Wir sind sehr traurig, dass sie uns verlassen werden und wir nicht mehr gemeinsam im Studio reden, lachen und uns unterhalten können! Die Gesetze in Deutschland machen es der Familie nicht möglich hier zu leben. Sie mussten die letzten Monate illegalisiert klarkommen, das heisst ohne Papiere, ohne Perspektive, ohne ein Recht auf Bildung, Arbeit oder Gesundheitsversorgung. Und trotzdem haben sie mit viel Mut, Offenheit, Hilfsbereitschaft und Humor diese Situation gemeistert. Wir werden sie vermissen!
Wir hoffen, ihr könnt die Familie mit einer kleinen Spenden unterstützen. Danke sagt das gesamte Common Voices Team
 
Spendenkonto:
 
Empfänger: Verein zur Förderung antirassistischer Arbeit in Sachsen-Anhalt n.e.V.
IBAN: DE76 8005 3762 1894 0553 02
BIC: NOLADE21HAL
Verwendungszweck: Familie K



Radio Corax hat ein Interview mit der Mutter der Familie geführt, in der sie ausführlicher ihre Situation schildert. Das Interview kann HIER angehört werden. Das Interview ist auf Englisch.

Common Voices jetzt auch beim StHörfunk

Neues Jahr, neuer Sendeplatz! Seit 2017 könnt ihr unsere Sendungen jeden Sonntag von 13-14 Uhr beim StHörfunk in Schwäbisch Hall hören. Dort vor Ort auf 97,5 FM oder im livestream.

Common Voices now also at StHörfunk

New Year, new slot in a broadcasting schedule! Since 2017 you can listen to our shows every sunday between 1 an 2 p.m. at StHörfunk in Schwäbisch Hall. Locally on 97,5 FM or in the livestream.

أصوات مشتركة(البرنامج الاذاعي كومن فويسيس) الان لدى

سنة جديدة ، مكان جديد للبث ، منذ بداية 2017 اصبح بامكانكم الاستماع الى برنامجنا كل يوم أحد بين الساعة الواحدة والثانية بعد الظهر لدى StHörfunk Schwäbisch Hall اما بالتواجد في المكان او على البث المباشر على التردد 97.5 اف ام

Common Voices également disponible sur la chaîne radio StHörfunk

Nouvelle année, nouveaux horaires ! Depuis 2017, vous pouvez désormais suivre nos émissions tous les dimanches entre 13h et 14h sur StHörfunk au Schwäbisch Hall, sur la fréquence locale 97,5 FM ou en direct sur notre site internet.

Here we are!

Die Corax-Winterzeitung 2016/17
Seit Frühjahr 2016 existiert bei RADIO CORAX ein besonders vielsprachiges Projekt: Common Voices Radio. Hier gestalten Geflüchtete und Migrant*innen eine wöchentliche Radiosendung zu Themen, die sie selbst für mitteilens- oder diskussionswürdig halten. Nun hatten sie genau dazu auch ein Printmedium zur Verfügung: unsere Programmzeitung. Doch auch die Radioprogramm-Übersichten für Dezember und Januar, sowie Veranstaltungstipps für Halle und Umgebung sind wie immer zu finden… Here we are!

magazin lesen / read the magazin

#ZWCM2016 – Future Workshop Community Media

#ZWCM2016

From 20th to 23 October 2016 invites the Federal Association of Free Radios (BFR) with Radio Corax for Future Workshop Community Media 2016 # zwcm2016 to Halle a. In many lectures, workshops and panels there is also this year in several thematic threads a common exchange to media policy, program and technology independent radio stations and other emancipatory and independent media projects.

Parallel place in this period, the organized by Radio Corax International Radio Art Festival RadioRevolten instead: “Radio Art is to present as an art form in its polyphony concerns the 30-day festival. 70 Künstler_innen from 17 countries present the latest radio art at 15 locations in the city in the form of exhibitions, installations, performances and concerts. On Air fnd the festival takes on the FM frequency 99.3 MHz. 35 distributed around the world radio stations are integrated parts of RadioRevolten in their program. “

Venue of the Future Workshop is the Halle hall of the Martin Luther University in the immediate vicinity of the radio. Our host is Radio Corax , the Free Radio in Halle that sends here since 2000th

Resource

Informations in German on community-media.net